[Literaturkreis] Leseliste Dezember 2018

Der nächste Literturkreis ist am Dienstag, 27. November 2018
Zu
folgendem Programm laden wir herzlich ein:

Timur Vermes: „Die Hungrigen und die Satten“  (400 Seiten)
Peter Henisch: „Siebeneinhalb Leben“ (126 Seiten)

Beginn ist um 19.00 Uhr in unserer Bibliothek Garsten wie gewohnt unter der Leitung von Mag. Amar Jhala.

Wir wünschen viel Freude und Entspannung beim Lesen!

[Literaturkreis] Leseliste September 2018

Dienstag, 18. September 2018 laden wir Sie herzlich zu folgendem Programm ein:

Heinrich Steinfest: „Die BÜglerin“, 288 Seiten
Mario Schlembach: „Nebel“ , 170 Seiten
David Schalko: „Schwere Knochen“, 576 Seiten

Beginn ist um 19.00 Uhr in unserer Bibliothek Garsten wie gewohnt unter der Leitung von Mag. Amar Jhala.

Wir wünschen viel Freude und Entspannung beim Lesen!

[Rückblick] Geocashing 25. Juli

33 Kinder auf Schatzsuche:

In 5 Gruppen eingeteilt, erhielten die Kinder eine Erklärung über Längengrade, Meridiane und Koordinaten.

 

Zuerst ein Rätsel:
Die Lösung ergab die 1.Koordinaten…

….und schon gings mit den  GPS Geräten  ans Suchen

5 jugendliche Leser und Leserinnen
begleiteten jeweils
ein Schatzsucherteam

 

 

Und die nächsten Koordinaten wurden bei Geschichkeitsspielen, Wissensquiz, Wimmelbildern und Teamspielen ermittelt …..

bis zuletzt der große Schatz –

(verflixt,ist der gut versteckt!)

 

 

– gehoben werden konnte.

 

 

Dass es in der Zwischenzeit fast 18:00 Uhr geworden ist, ist nicht aufgefallen.
Schnell wurden Schätze, Zertifkate und ein wohlverdientes Eis ausgegeben, und von der Bibliothek versprochen: Im nächsten, oder übernächsten Jahr gibts wieder eine Ferienaktion – alle Kinder sind wieder dabei!

[Rückblick] Damit haben wir nicht gerechnet!

Kein Platz mehr im Gr. Pfarrsaal

An die 200 Gäste sind unserer Einladung in den Großen Pfarrsaal Garsten   zur Lesung und zum Gespräch mit Kriegsberichterstatter Dr. Fritz Orter gefolgt, obwohl das Thema des Abends nicht nur unterhaltsam war.

Dr. Orter liest aus seinem Buch…

Von den derzeit 46 Kriegen auf der ganzen Welt hat er 14 erlebt und im ORF darüber berichtet:  Massaker,  Unrecht an der Zivilbevölkerung und furchtbare Geschehnisse, die er als Journalist in den Krisengebieten erlebt hat.

… mehr Zeit jedoch ist mit dem Erzählen und Fragen bentworten vergangen.

 

Es ist schwer vorstellbar, welchen  Gefahren und kritischen Situationen Fritz Orter in den Krisenregionen ausgesetzt war, und trotzdem sind seine Erzählungen  voll menschlicher Anteilnahme und Sachlichkeit.

Seine Sicht auf die Gegenwart und die Zukunft ist düster. Die Krisenregionen sind ein Spielball der Großmächte, bei dem es um Macht und Geld (Bodenschätze) geht. Er macht sich auch Sorgen über die politsche Entwicklungen in Österreich und Europa.
Viel zu wenig Zeit blieb an diesem Abend, mehr mit Dr. Orter über Ka-Faroshi,  dem Vogelmarkt in Kabul zu sprechen – über: „Die gezwitscherten Kadenzen, die getrillerten Tremolos, die schnurrenden Gesänge in und aus den Vogelkäfigen.“

Viel Freude bereitete das Spielen der beiden Flötistinnen
Fr. Steininger begrüßt Dr. Orter und seine Gattin Dr. Joana Radzyner

 

 

[Lesung / Gespräch] Friedrich Orter: „Der Vogelhändler von Kabul“

Der Nahost-Korrespondent Dr. Friedrich Orter kommt zu uns  in die Bibliothek Garsten.
Wer erinnert sich nicht an seine beeindruckenden nahegehenden Berichte im ORF aus den verschiedenen Gebieten im nahen und fernen Osten? Seine letzten Sonderberichte kamen aus Syrien.  2012 trat er in den Ruhestand.
In seinen Vorträgen und Gesprächen versucht er den Zuhörenden die Eindrücke aus seinen Auslandseinsätzen nahe zu bringen – diesmal aus Kabul.