[Literaturkreis] Leseliste November 2019

Wir laden Sie herzlich zum nächsten Literaturkreis ein

Dienstag, 26. November 2019

Beginn ist um 19.00 Uhr in unserer Bibliothek Garsten wie gewohnt unter der Leitung von Mag. Amar Jhala.
Wir diskutieren über:

Norbert Gstrein: Als ich jung war“
(352 Seiten)
Drago Jancar:  „Wenn die Liebe ruht“    
                             (400 Seiten)
Sasa Stànisic:  „Herkunft“
(320 Seiten)

Viel Freude beim Lesen, wünscht das Team der Bibliothek Garsten!
Zur Info: Es gibt bereits das Programm der „Buch-Wien“ (6. – 10. November) unter: http://www.buchwien.at/

[Kindertheater]: Zwerg Zatsch und Hexe Ratsch

Wir laden alle Kinder am 4.9.  um 15:00 Uhr zu uns in der Bibliothek Garsten ein.
Es singen und erzählen
„ZWEI UNGLEICHE FREUNDE“

Die Hexe Ratsch vom Schiefertein hat so allerhand Zaubersprüche auf Lager. Mit Hilfe des Hexentrunks kann sie den Zwerg Zatsch in einen Riesen verwandeln. Aber wenn der eigenwillige Quasselhass auftaucht, dann könnte es sein, dass sogar aus der Hexe eine Fee wird. Zatsch und Ratsch erzählen und singen von ihren Abenteurern zwischen Badewannentag und Pyjamaparty.

Alle Kinder sind herzlich willkommen!

 

 

[Lesung] Kirschbaumlesung mit Bernhard Schmalzel

Herzliche Einladung zur Lesung mit
Bernhard Schmalzel
4. Juli 2019 19:30 im Pfarrgarten in Garsten.

Mitten in der Stadt aus Beton und Asphalt träumt Marcovaldo von einer intakten Natur:
Pilze am Straßenrand, ein „GNAC“ auf dem Hausdach und verschlungene Pfade in der Nacht.
Aber existiert sie noch, die heile Natur?
Bernhard Schmalzel liest aus den Marcovoldo oder die Jahreszeiten in der Stadt von Italo Calvino. Musikalisch wird die Reise begleitet von Josef Doblhofer an der Gitarre und Helmut Schönleitner am Bass.

Wir freuen uns sehr über Euer Kommen!

[Lesung -Gespräch] GERALD KOLLER ~ Zukunft unter guten Sternen

Herzliche Einladung zum Festvortrag anläßlich des Bertholdfestes:
Donnerstag, 27. Juni 2019 um 19:30 in den Großen Pfarrsaal Garsten ein:

Ist das Abendland noch zu retten?

Gebeutelt von Krisenpanik nimmt der Optimismus, mehr aber noch der Zusammenhalt ab. Dahinter steckt eine gesamtgesellschaftliche Cortisolvergiftung, die den Blick auf Wesentliches trübt.

Der bekannte Risikopädagoge Gerald Koller nimmt dieses hoffnungsarme Szenario zum Anlass für eine umfassende Ermutigung: allen Untergangsbotschafter*innen in Bildung, Politik, Wirtschaft, Medien, aber auch unseren verängstigten Herzen bietet der Mentor, Fährmann und Erzähler einen Ausblick auf die gelingende Zukunft an – und eine Landkarte für den gesellschaftlichen Weg dorthin:

vom ODER zum UND, vom Ressentiment zum Respekt.

[Literaturkreis] Leseliste Mai 2019

Der nächste Literturkreis ist am Dienstag, 28. Mai 2019
Zu
folgendem Programm laden wir herzlich ein:

Marko Dinic: „Die guten Tage“  (240 Seiten)
Jaroslav Rudiš: „Winterbergs letzte Reise“ (544 Seiten)

Beginn ist um 19.00 Uhr in unserer Bibliothek Garsten wie gewohnt unter der Leitung von Mag. Amar Jhala.

Wir wünschen viel Freude und Entspannung beim Lesen!